Akustik-Planung

Akustik-Planung

Raumakustische Planung

 

Um Ihre Raumakustik zu verbessern sind professionell geplante akustische Maßnahmen unumgänglich. Bei einer Montage von Schallabsorbern ohne fachlich korrekte Planung wäre das Erreichen des gewünschten akustischen Effekts ein Glückstreffer. Die Ziele der akustischen Dimensionierung von Räumen hängt im Wesentlichen von den Eigenschaften und der Nutzung eines Raumes ab:

Raumeigenschaften:

  • Volumen, Geometrie, Verhältnis schallabsorbierende und reflektierende Oberflächen, Streukörperdichte (z.B. Einrichtungsgegenstände, Maschinen).

Raumnutzung:

  • Industriehallen und Werkräume mit lautem Maschinenlärm: Schallpegelreduktion durch Einhalten der durch den Arbeitnehmerschutz  (VOLV,  TRLV-3) festgelegten Sollwerte für mittlere Schallabsorptionsgrade sowie Schallpegelabnahme über die Entfernung. Dies wird durch Abschirmung der dominanten Lärmquellen und korrekte Dimensionierung von Schallabsorber-Flächen an  Decke und Wand erreicht.
  • Großraumbüros, Mehrpersonenbüros und Restaurants: Erhöhung der „Privatheit“, dh. Schallpegelreduktion und Minimierung der Sprachverständlichkeit (STI) nach ISO 3382-3 durch korrekte Dimensionierung von Trennwänden und  Nachhallzeit.
  • Unterrichtsräume, Seminarräume: Schallpegelreduktion und Maximierung der Sprachverständlichkeit durch korrekte Dimensionierung der Nachhallzeit. Schalllenkung vom Vortragenden zum Publikum.
  • Konferenzräume: Optimierung der Sprachverständlichkeit durch korrekte Dimensionierung der Nachhallzeit.
  • Musikräume: Korrekte Dimensionierung der Nachhallzeit, die konstant sein sollte über das gesamte musikalisch relevante Spektrum. Optimierung raumakustischer Parameter wie Klarheit, Vermeidung später Reflexionen und homogene Schalldruckverteilung im Publikum.
  • Mehrzweckräume: Ein Kompromiss aus oben erwähnten, teilweise widersprüchlichen Kriterien muss gefunden werden.

Gleichwertig, neben akustischen Kriterien, sind ästhetische, architektonische sowie praktische Parameter, wie mechanische Stabilität der Absorber, Feuchte- und Bakterienresistenz, Brandklasse usw. ausschlaggebend.

Raumakustische Prognose und  Gewährleistung:

 

Durch zertifizierte Anlagen zur Messung von Schallpegeln, Nachhallzeiten und anderen raumakustischen Parametern wie Sprachverständlichkeit sind wir in der Lage den akustischen Status-Quo eines Raumes genau zu bestimmen. Um eine raumakustische Massnahme exakt zu dimensionieren und ihren Effekt zu prognostizieren, wird der Raum anschließend unter Einbeziehung der Messdaten in speziellen Akustik-Simulationsprogrammen (wie CATT Acoustic) nachgebildet. So können wir Ihnen vorab eine Gewährleistung bezüglich des Erreichens der Sollwerte laut ÖNORM B8115-3, ISO 3382-3, DIN 18041, VDI 3760 bzw. der österreichischen Arbeitnehmerschutzverordnung VOLV oder der deutschen TRLV-Teil 3 geben.

Folgende Bilder zeigen mit CATT-Acoustic simulierte Produktionshallen mit Industriedeckensegeln und Wandabsorbern; Referenzprojekt IFG Asota Linz.

Raumakustische Messungen und Berechnungen führen wir ausschließlich im Zusammenhang mit konkreten Bauprojekten durch, bei denen wir auch den Verkauf und/oder die Montage des Absorbermaterials durchführen.